4. Regionaltreffen ADLERWERKE

Am 26. September 2015 fand im Raum Frankfurt das 4. Regionaltreffen ADLERWERKE statt. Hier der Bericht von Manfred Schleißing, Vorsitzender des ADLER-MOTOR VETERANEN CLUB:

„Das Regionaltreffen ADLERWERKE ist eine schöne familiäre Veranstaltung, die sich als Tradition etabliert hat. Wenige Tage vorher waren erst vier Teilnehmer angemeldet….doch dann lachte die Sonne an einem warmen Herbsttag und so konnte Fahrtleiter Rolf Ackermann 32 Personen mit 19 Adler-Fahrzeugen am Treffpunkt in der Klassikstadt Frankfurt begrüßen. Darunter befanden sich einige Nicht-Mitglieder, die unser Treffen kennenlernen wollten.

Benzingespräche, ein Rundgang durch die Ausstellungsräume der Klassikstadt und ein geselliges Mittagessen schafften beste Stimmung. Bevor die alten Herren sich zu einem Nickerchen zurückziehen konnten, scheuchte sie Fahrtleiter Rolf auf die Strecke. Ausgerüstet mit Kartenskizze und Beschreibung machten wir uns auf den Weg.

Vorneweg ein hundertjähriger ADLER 5/13. Ohne Blinker, nur mit Winkkelle und viel Optimismus nahm er die teils heftigen Steigungen über Bergen-Enkheim und Vilbel nach Bad Homburg in Angriff. Trotz einer kleinen, schnell behobenen Panne lief er auf seiner Premiere nach der Vollrestaurierung 50 km zur Zufriedenheit.

In der Central Garage in Bad Homburg wartete ein weiße ADLER 18/35 von 1906 mit 4,7 Liter Hubraum und 35 PS auf uns. Er ist Mittelpunkt einer Ausstellung mit edlen alten Reisewagen unter dem Titel „Mit dem Auto in die Kurstadt“. An über 30 Stationen trifft Kurgeschichte auf Automobilgeschichte. Schwerpunkte sind die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, die 1920/30er Jahre und die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Muss man gesehen haben!

© Ausstellung Central Garage 2015; Bildrechte: Michael Schlenger; weitere Bilder hier

Die stilvolle GASOLIN Tankstelle vor der Central Garage hatte leider kein Benzin (Preis 1935 war 38 Pfennig/Liter) für uns und so ließen wir die Adler wieder Richtung Frankfurt fliegen.

Gegen 16 Uhr trafen alle im ADLERWERK ein. Dort ließen wir in Wort und Bild die 1. Clärenore-Stinnes-Erinnerungsfahrt Revue passieren. Das machte Appetit auf die geplante 2. Fernfahrt von den ADLERWERKEN nach Berlin im Juli 2016.

Letzter Höhepunkt war ein Vortrag über ein besonderes Stück Frankfurter Geschichte: den Flugplatz Rebstock von 1926 bis 1939. Hier landeten und starteten nicht nur Flugzeuge und Zeppeline, sondern auch ADLER setzte hier mit der Übernahme des GERNER Flugzeugbau 1934 zu einem kurzen Höhenflug an, der jedoch schon 1935 mit einer Bruchlandung endete.

Ein schöner Tag ging viel zu früh zu Ende. Freuen wir uns schon auf das 5. Regionaltreffen ADLERWERKE im September 2016!“

Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Schleißing

Passend dazu: Originalreklame der Adler-Werke aus dem Kriegsjahr 1917.

Adler_Illustrirte_Zeitung_1917© Reklame aus: Illustrirte Zeitung, 1917; Sammlung Michael Schlenger

Ein Gedanke zu „4. Regionaltreffen ADLERWERKE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.