US-Marken von A-Z

Bilder und Dokumente von US-Automobilen vor 1945 nach Marken bzw. chronologisch geordnet

© Originalfotos aus Sammlung Michael Schlenger (soweit nicht anders angegeben), Weiterverwendung nur mit Quellenangabe

apperson_1910_galerie
Apperson „Jack Rabbit“, ca. 1912, fotografiert in den USA
Apperson_Reklame_Motor_1925_Galerie
Apperson-Reklame aus „Motor“, 11-1925; mit freundlicher Genehmigung von Jochen Thoma (Klassik-Interessenvertretung des ADAC)
auburn_6_1923-4_galerie
Auburn Six, Baujahr: 1923/24, aufgenommen in Berlin
Auburn_1931-32_Foto_USA_Galerie
Auburn 8- oder 12-Zylinder von 1931/32; Aufnahme aus den USA
buick_1925-27_schuhfabrik_hauck_ausschnitt
Buick Six Tourer, Bauzeit: 1925-27, Zulassung: Regierungsbezirk Düsseldorf
buick_six_sedan_1925-27_galerie
Buick Six Sedan, Bauzeit: 1925-27, aufgenommen im Juli 1933 bei Wien
buick_six_sport_roadster_1927_galerie
Buick Six Sport Roadster, Baujahr: 1927
buick_standard_six_sport_roadster_1927_galerie
Buick Six Sport Roadster, Baujahr: 1927
buick_six_121_oder_129__1929_galerie
Buick Six Series 121 oder 129, Baujahr: 1929, Aufnahme von 1933
buick_magdeburg_1929_galerie
Buick Sedan, Baujahr: 1929
Buick_1930-31_Karlsruhe_Bengsch_Galerie
Buick Six von 1930 (rechtsgelenkt), zugelassen im Raum Karlsruhe; Originalfoto aus Sammlung Marcus Bengsch
Buick_Six_1930_Pk_05-1938_Galerie
Buick „Six“, Baujahr: 1930, aufgenommen im Mai 1938
Buick_1933_Fiat_500_Ford_DKW_US_Stolberg_Harz_Ak_Galerie2
Buick Series 60, 90 oder 120 von 1933 (in der Mitte); Ausschnitt aus einer Ansichtskarte von Stolberg (Harz)
Buick_1937_Österreich_Galerie
Buick von 1937, Zulassungsbezirk Wien
Buick_1937-38_dt-Kz_Galerie
Buick von 1937; deutsche Zulassung (evtl. Schaumburg-Lippe)
Buick_Eight_1938_Heini_und-Albert_Galerie
Buick „Eight“ von 1938; auf dem Trittbrett: Heini und Albert
Cadillac_um_1921_Galerie
Cadillac um 1921
Cadillac_Sedan_1926_Galerie
Cadillac von 1926; Zulassung: Kreis Zwickau
Cadillac_1928_Wien_230429_Galerie
Cadillac von 1928, aufgenommen im April 1929 in Wien
Cadillac_1929_Drachenfels_1934_Galerie
Cadillac von 1929; aufgenommen 1934 angeblich vor der Burgruine Drachenfels bei Königswinter
Cadillac Modelljahr 1930; Originalfoto aus Sammlung Matthias Schmidt (Dresden)
Cadillac_1930_DDR_Galerie.jpg
Cadillac von 1930, aufgenommen in der DDR
Cadillac, Modelljahr 1930, aufgenommen in der DDR
Cadillac_V16_1930_dt_beschriftet_Galerie
Cadillac V16 von 1930
chandler_six_1927-29_galerie
Chandler „Six“ oder „Eight“, Bauzeit: 1927-29, aufgenommen in den 1930er Jahren in Mähren (Tschechoslovakei)
Chandler_Roadster_1926-27_Pk_Ahlbeck-Berlin_08-1928_Galerie
Chandler „Comrade Roadster“ von 1926/27; aufgenommen im August 1928 auf Usedom
Chevrolet_FB-40_Sedan_1919-22_deutsch_beschriftet_Galerie
Chevrolet Series FB Four, Modelljahr 1919
Chevrolet_Superior_1923_1_Galerie
Chevrolet „Superior“, Modelljahr 1923, Zulassung: Landkreis Villingen (Baden)
Chevrolet_Laster_um_1923_Galerie
Chevrolet Pritschenwagen auf PKW-Fahrgestell um 1923
NSU_6-30_PS_und_Chevrolet_Halberstadt_1928_Ausschnitt2
Chevrolet von 1927, aufgenommen 1928 in Halberstadt
Chevrolet_1927_Foto_1928_1_Galerie
Chevrolet, Modelljahr: 1927, aufgenommen 1928
Chevrolet_1927_Foto_1928_2_Galerie
Chevrolet Modelljahr 1927, Aufnahme von 1928
Chevrolet_International_AC_Tourer_Galerie
Chevrolet Series AC „International“, Baujahr: 1929, Zulassungsbezirk Zwickau (Sachsen)
Chevrolet_Series_AC_International_1929_Galerie
Chevrolet Series AC „International“, Baujahr: 1929
Chevrolet_1931_Sachsen_Galerie
Chevrolet Limousine, Baujahr: 1931, zugelassen in Sachsen
Chevrolet_1931_Fähre_Galerie
Chevrolet Roadster, Baujahr: 1931
Chevrolet_Confederate_1932_Wolfenbüttel_Galerie
Chevrolet „Confederate“ von 1932, zugelassen im Landkreis Wolfenbüttel
Buick_Series_57_1933_Lindau_Bodensee_Galerie
Chevrolet „Six“ von 1933; aufgenommen in Lindau am Bodensee
Chevrolet „Master Eagle“, Modelljahr: 1933
Chevrolet_Standard_1934_02-1935_Galerie
Chevrolet „Standard“ Six, Baujahr: 1934; Aufnahme von 1935
Chevrolet „Master“, 2-türiges Cabriolet, Modelljahr: 1934; Originalfoto aus Sammlung Klaas Dierks
Chevrolet „Master“ Deluxe, Modelljahr 1936
chevrolet_1938_frankreich_wh_ab_1940_galerie
Chevrolet von 1938, aufgenommen ab 1940 in Frankreich mit Soldaten der deutschen Wehrmacht
Chrysler_Six_1925_Galerie2
Chrysler „Six“ Limousine von 1925; deutsche Zulassung, aufgenommen vor dem Kloster Bebenhausen (Baden-Württemberg)
Chrysler_Four_1926_Galerie
Chrysler „Four“ Typ 50, Baujahr: 1926/27
Chrysler „Imperial“, Modelljahr: 1926/27; Originalfoto aus Sammlung Matthias Schmidt (Dresden)
Chrysler_Six_Bj_1926-27_Ak_nach_Erfurt_Weihnachten_1927_Ausschnitt1
Chrysler „Six“ Typ 60, Baujahr: 1927
Chrysler_Six_Limousine_1929_Galerie
Chrysler „Six“ Limousine, Baujahr: 1929, Zulassung: Düsseldorf
Chrysler_65_Roadster_Bozen_1929_Galerie
Chrysler 65 Roadster, Baujahr: 1929, aufgenommen in Bozen (Südtirol)
Chrysler_Imperial_1931-32_Steyr_120_1935-36_Oberdonau
Chrysler „Eight“ Series CD, Baujahr 1931, aufgenommen in Österreich im 2. Weltkrieg
Chrysler Imperial von 1931; Karosserie: Drauz, Heilbronn; Zulassung in Zürich (Schweiz)
chrysler_ca_1934_studebaker_1937_palace_hotel_becharre_03-1940_galerie
Wagen links: Chrysler Series CA oder CB, Baujahr 1934, aufgenommen im März 1940 in Bsharri (Libanon)
Cord_1930_Abzug_Wien_Galerie
Cord L-29, Bauzeit: 1929-32, Aufnahme aus Österreich
Cole_V8_1920_Galerie
Cole V8 von ca. 1920, deutsche Zulassung (Berlin, München oder Stuttgart)
DeSoto_2-door-sedan_1929_Siebenbürgen_Galerie
DeSoto „Six“, 2-türige Limousine von 1929/30, aufgenommen in Siebenbürgen (Rumänien)
De_Soto_Six_1929-30_bei_Flensburg_Galerie2
DeSoto „Six“, 4-türige Limousine von 1929/30, aufgenommen am Ostseestrand bei Flensburg
desoto_8_1934_galerie
DeSoto CF „Eight“, Bauzeit: 1930/31, aufgenommen 1934
DeSoto_1932_Dierks_Galerie
DeSoto von 1932, aufgenommen in den USA; Originalfoto aus Sammlung Klaas Dierks
dodge_tourer_1924_galerie
Dodge Tourer von 1924
Dodge_8_1930_Bremerhaven_Galerie
Dodge „Eight“, Baujahr: 1930, Aufnahme aus Bremerhaven
Dodge_DK_8_1932_Galerie
Dodge Series DK8 „Eight“ von 1932
Elcar_17-80_PS_um_1925_Dresden_Galerie
Elcar 17/80 PS von 1926, Zulassung Dresden
Studebaker_Erskine_1928_Ausschnitt1
Erskine, Baujahr: 1928, aufgenommen in Berlin
essex_1928_galerie
Essex Super Six von 1928, Zulassungsbezirk München
essex_1928_pk_an irma_pilz_in_limberg_sachsen_galerie
Essex Super Six von 1928, Zulassungsbezirk Chemnitz
Essex_Super_Six_1930_Dresden_Galerie
Essex Super Six, Baujahr: 1930, aufgenommen im Raum Dresden
Ford_Model_T_um _1925_Galerie
Ford Model T, Aufnahme aus den USA um 1925
Ford_A_Harburg_März 1935_Galerie
Ford Model A, aufgenommen 1935 in Hamburg-Harburg
Graham-Paige_um_1929_Galerie
Graham-Paige, 2-sitziges Cabriolet, um 1929
Graham-Paige_1929-30_Berlin_Galerie
Graham-Paige, 1929/30; aufgenommen in Berlin „Unter den Linden“ vor der Humboldt-Universität
graham_blue_streak_1933_galerie
Graham „Blue Streak“, Baujahr: 1933, Zulassung: Raum Berlin
Hudson_Super_Six_um_1920_Ausschnitt
Hudson „Super Six“, Aufnahme der frühen 1920er Jahre
hudson_super_six_1928_bitola_grand-hotel_mazedonien_1933_galerie
Hudson „Super Six“, Baujahr: 1928, aufgenommen 1933 vor dem Grand Hotel in Bitola (Mazedonien)
hudson_great_eight_pfingsten_1934_galerie
Hudson „Great Eight“, Baujahr: 1930, aufgenommen Pfingsten 1934
LaSalle_1931_Brooklyn_1933_Galerie
LaSalle Convertible Coupé von 1931, aufgenommen in New York, Bezirk Brooklyn, 1933
Lincoln_1925-26_Ak_Riesengebirge_nach_Neustadt_Harz_Neujahr_1927_Galerie
Lincoln, Baujahr: 1926/27, Ansichtskarte von Neujahr 1927
Lincoln_Zephyr_1936
Lincoln „Zephyr“, Baujahr: 1936, zeitgenössisches Pressefoto
Marquette_04-1932_Galerie
Marquette, Baujahr: 1930/31, aufgenommen im April 1932
Maxwell_25_ab_1922_Ulm_06-1928_Galerie
Maxwell 25, Baujahr: ab 1922, aufgenommen im Juni 1928 bei Ulm
Moon_roadster_1927_Galerie
Moon Roadster von 1927, Zulassung: Landkreis Coburg (Oberfranken)
Nash_Six_Series_681_1917_deutsch_beschriftet_Galerie
Nash „Six“ Series 681, Bauzeit: 1918-21
Nash_NSW_Galerie
Nash „Six“ Tourenwagen, Baujahr: 1925/26, aufgenommen Ende der 1920er Jahre in Australien (New South Wales)
Nash_321_Tourer_1928_Teneriffa_Kraus_Galerie2
Nash „Standard Six“ Series 321, Baujahr: 1928; aufgenommen 1935 auf  Teneriffa; Originalfoto bereitgestellt von Matthias Kraus
Nash „Advanced Six“ von 1927/28
Nash „Standard Six“ von 1929, links daneben ein Adler 6/25 PS
Nash „Standard „Six“ von 1929; Aufnahme aus den USA
Nash_Advanced_Six_1929_Galerie
Nash „Advanced Six“ Limousine, Baujahr 1929
Nash „Roadster“ Series 436, Baujahr: 1929
Nash_Advanced_6_1929_GeversSchinckel_Wandsbek_Hamburg_Dierks_Galerie
Nash „Advanced Six“, Baujahr: 1930; Originalfoto aus Sammlung Klaas Dierks
Nash_Advanced_6_1929_MönckebergstrassePferdemarkt_HH_Dierks_Galerie
Nash „Advanced Six“, Baujahr: 1930; Originalfoto aus Sammlung Klaas Dierks
Nash_Gläser-Karosserie_Galerie
Nash „Advanced Six“ Cabriolimousine mit Gläser-Karosserie, Baujahr 1930; aufgenommen an der Elbe gegenüber von Schloss Eckberg und Lingnerschloss
oakland_greater_six_1926_galerie
Oakland Greater Six, Baujahr 1926
Oakland „All American“ Cabriolet von 1928
Oldsmobile-Reklame von 1905
Oldsmobile_1921-22_deutsch_beschriftet_erstes Auto_Galerie
Oldsmobile Tourenwagen, Baujahr: 1921/22, Aufnahme aus den USA (umseitig deutsch beschriftet „unser erstes Auto“
Oldsmobile F28 Tourenwagen von 1928, zugelassen im Raum Berlin; Originalfoto aus Sammlung Klaas Dierks
Oldsmobile_1934_Schweiz_Ausschnitt
Oldsmobile, Baujahr: 1934, aufgenommen in der Schweiz
Oldsmobile_1935_Galerie
Oldsmobile von 1935; Aufnahme aus Siebenbürgen
Oldsmobile_Bj1938_Ostfront
Oldsmobile, Baujahr: 1938, Beutefahrzeug der Wehrmacht, aufgenommen an der Ostfront
Packard_1926_Fiat_späte_1920er_Schweiz_Galerie
Packard „Six“ oder „Eight“ Sedan von 1925/26
packard_533_berlin_04-1931_galerie
Packard 533 Six Roadster, Bauzeit: 1927-28, aufgenommen im April 1931 in Berlin
Packard „Six“ Landaulet, Baujahr: 1927/28, aufgenommen vor den Südkolonnaden am Kurhaus in Wiesbaden; Originalfoto aus Sammlung Matthias Schmidt (Dresden)
Packard_Six_1928_Gut_Schrevenborn_Mai_1931_Galerie
Packard Six, Baujahr 1928, aufgenommen auf Gut Schrevenborn, Mai 1931
Packard_Eight_1927_DDR_Galerie
Packard „Eight“, Baujahr: 1927, aufgenommen in den 1960er Jahren in Ostberlin
Packard_1933_Ascona_1934_2_Galerie
Packard Cabriolet von 1933, aufgenommen 1934 in Ascona (Tessin)
packard_120_um_1937_galerie
Packard 120 Limousine, Baujahr: ca. 1936/37, aufgenommen in Siebenbürgen (Rumänien)
Packard Limousine von 1938; Vorkriegsaufnahme aus Österreich (Raum Wien)
peerless_taxi_landaulet_1927_2sw
Peerless 6/80 Landaulet, Baujahr 1927, aufgenommen bem Goodwood Revival 2016
Plymouth_1933_und_Studebaker_Galerie2
Plymouth von 1933, Aufnahme aus den Vereinigten Staaten
plymouth_von_1934_galerie
Plymouth PE, Baujahr 1934, Zulassung im Großraum Berlin
plymouth_1938_nachkrieg_galerie
Plymouth P6, Baujahr: 1938, aufgenommen um 1950 im Rheinland
Plymouth_1939_Ruhrgebiet_Nachkrieg_a_Galerie
Plymouth Deluxe P8, Baujahr: 1939, aufgenommen Anfang der 1950er Jahre in Essen
Pontiac_1928_roadster_Galerie
Pontiac New Series 6-28, Rumbleseat Roadster, Baujahr: 1928, aufgenommen im Umland von Berlin
Pontiac_New_Series_6-28_1928_Foto_1932_1_Galerie
Pontiac New Series 6-28, 2-Sitzer, Baujahr 1928, aufgenommen 1932, Zulassung: Winnetka (Illinois), USA
Pontiac_New_Series_6-28_1928_Foto_1932_2_Galerie
Pontiac New Series 6-28, 2-Sitzer, Baujahr: 1928, aufgenommen 1932, Zulassung: Winnetka (Illinois), USA
Pontiac_Eight_1934_in Frankreich_Galerie
Pontiac „Eight“ von 1934, aufgenommen „irgendwo in Frankreich“
Rider-Lewis_Galerie
Rider-Lewis Type IV, Baujahr: 1910/11
Rider-Lewis_Type_IV_1910_Galerie
Rider-Lewis Type IV, Baujahr: 1910/11; Ansichtskarte bereitgestellt von Varun Coutinho
Studebaker_Six_aus_Riga_1_Galerie
Studebaker „Standard Six“, Bauzeit: 1925/26, Zulassung: Riga, aufgenommen in Urschalling (Oberbayern)
Studebaker_Six_aus_Riga_2_Ausschnitt
Studebaker „Standard Six“, Bauzeit: 1925/26, Zulassung: Riga, aufgenommen in Urschalling (Oberbayern)
Studebaker_1925_im_Tessin_Galerie
Studebaker „Big Six, Baujahr: 1925/26, aufgenommen im Tessin
Studebaker_von_1927_Djugerwandhütte_1938_Galerie
Studebaker Tourer, Baujahr: 1927, Aufnahme von 1938
Studebaker_President_Six_1927_Galerie
Studebaker „President“ Big Six, Baujahr: 1927
chrysler_ca_1934_studebaker_1937_palace_hotel_becharre_03-1940_galerie
Wagen rechts: Studebaker „Commander“ oder „President“ von 1937, aufgenommen im März 1940 in Bsharri (Libanon)
Whippet_1927_Plag_Galerie
Willys -Overland „Whippet“ von 1929; Originalfoto aus Sammlung Michael Plag
overland_whippet_kiel_muhliusstr_16-03-1928_galerie
Willys Overland „Whippet“, Bauzeit: 1926-31, aufgenommen um 1930 in Kiel
whippet_1929_breitenfurt_10-1934_galerie
Whippet, Baujahr: 1929, aufgenommen im Oktober 1934 in Breitenfurt bei Wien
Whippet_um_1929_Galerie
Willys-Overland „Whippet“ von 1929; Foto aus deutschem Privatbesitz
whippet_1929_reichelsheim_od_05-1932_galerie
Whippet, Baujahr: 1929, aufgenommen im Mai 1932 in Reichelsheim (Odenwald) vor dem Gasthof „Zum Schwanen“
whippet_roadster_1929_galerie
Whippet Roadster, Baujahr: ca. 1929
Willys_Six_1932_Galerie
Willys „Six“, Baujahr: 1932, aufgenommen vermutlich in den Niederlanden

Aktuelle Beiträge

Mehr als nur ein altes Auto: Citroen Type A

Eigentlich geht es mir in meinem Blog darum, die Schönheit wirklich alter Automobile zu zelebrieren. Das muss nicht bedeuten, dass ein Fahrzeug so perfekt sein muss, als sei es gerade aus der Fabrikhalle gerollt.

Tatsächlich bevorzuge ich auch bei meinen eigenen historischen Fahrzeugen ein Erscheinungsbild, das eher dem einstigen Alltagszustand entspricht – dabei reicht die Bandbreite von gut gepflegt bis schwer patiniert, aber immer noch hübsch anzuschauen.

Das Auto, das ich heute anhand eines historischen Fotos vorstelle, fällt in eine eigene Kategorie, die man nur als heruntergekommen bezeichnen kann. Dennoch verdient auch ein solcher Zustand Sympathie, wenn er authentisch – also Ausdruck seiner Zeit – ist.

Wenn man beim Anblick des Wagens schlucken muss, um das es geht, liegt das nicht nur daran, wie verbraucht das Auto aussieht, sondern auch an den äußeren Umständen, die etwas Bedrückendes haben.

Ich habe vor einer ganzen Weile hier denselben Typ anhand eines Fotos präsentiert, das demgegenüber auf den ersten Blick aus einer heilen Welt stammt:

Citroen Type A; Originalfoto aus Sammlung Michael Schlenger

Dieses Foto entstand ausweislich der Beschriftung beim „Kloster Drakenburg“ im Winter 1941.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Angriff der deutschen Wehrmacht kurz vor Moskau festgefressen, das Heer litt unter unzureichender logistischer Vorbereitung, vor allem was Kleidung angeht, die Schutz vor zweistelligen Minusgraden bot.

Die Herren auf dieser Aufnahme ahnten offenbar nichts von dem Drama, das sich im Osten abspielte und das den Soldaten auf beiden Seiten furchtbare Opfer abverlangte.

Sie haben sich an einem sonnigen Wintertag um einen Wagen versammelt, der der Beschlagnahmung zu Beginn des Kriegs entgangen war, weil er wie praktisch alle Autos der 1920er Jahre veraltet, zu schwach und zu reparaturanfällig war.

Es handelt sich um den Type A 10 CV von Citroen – das erste Automobil, das der französische Hersteller 1919 herausbrachte, nachdem die lukrativen Rüstungsaufträge der Regierung weggefallen waren.

Firmeneigner André Citroën hatte nach Vorbild von Henry Fords Model „T“ ein Fahrzeug speziell für die Massenproduktion entwickeln lassen. Bekannter wurde allerdings erst der ab 1921 gebaute kleinere Typ 5CV, der ein weit größerer Erfolg war und das Vorbild für den späteren Opel 4 PS-Typ „Laubfrosch“ abgab.

Jedenfalls findet man zumindest hierzulande Aufnahmen des Erstlings von Citroen eher selten. Das Foto, das ich heute präsentiere, stammt aus Frankreich, hat aber in Form einer zeitgenössischen Postkarte irgendwie den Weg nach Deutschland gefunden:

Citroen Type A 10CV; Originalfoto aus Sammlung Michael Schlenger

Diese Aufnahme macht es dem Betrachter nicht einfach: Das Auto ist in bemitleidenswertem Zustand, die Frontpartie ist heftig zerdellt und die Vorderräder wurden durch solche mit nicht originalen Dimensionen ersetzt.

Man fragt sich, was man anstellen muss, um im damals dünnen Verkehr die Schutzbleche so zuzurichten, wie das hier der Fall ist.

Die Antwort liegt für mich in einem gnadenlosen Einsatz irgendwo auf dem Lande, entweder auf einem Bauernhof oder in einem Handwerksbetrieb, wo schon mal etwas unbeabsichtigt auf das Auto fallen konnte oder beim Abstellen des Wagens im Weg war.

Kann jemand anhand des Nummernschilds – nach in Frankreich lange üblicher Manier hier von Hand gemalt – etwas zu Ort und Zeitpunkt der Zulassung sagen?

Der Zustand des Citroen lässt mich vermuten, dass er nach dem 2. Weltkrieg aufgenommen wurde, als im von Kämpfen zwischen deutschen und alliierten Truppen vielerorts verwüsteten Frankreich Autos absolute Mangelware waren.

Dafür würden auch die auf den Vorderkotflügeln angebrachten Blinker sprechen, die eventuell ein Zubehörteil waren oder von einem anderen Wagen stammten.

Offensichtlich waren keine Reifen mehr in der originalen Dimension verfügbar, weshalb man Räder eines anderen Autos mit passendem Lochkreis montierte, deren Reifen breiter waren und einen geringeren Durchmesser aufwiesen.

Auch das lässt mich vermuten, dass das Foto erst kurz nach dem 2. Weltkrieg entstand. Ein weiteres Indiz findet sich auf dem nächsten Ausschnitt, das kaum weniger verstörend ist als der Anblick der schwer mitgenommenen Frontpartie des Citroën:

Hier ist zu erkennen, dass der Wagen auf der rechten Seite zwei Türen besaß. Aus meiner Sicht ist das ein Merkmal, anhand dessen sich der frühe Citroën Type A 10CV vom stilistisch sehr ähnlichen, aber kleineren Typ 5CV unterscheiden lässt.

Offenbar stammt auch das Hinterrad von einem Fremdfabrikat. Solche Felgen mit Radkappen besaßen frühe Citroëns nicht.

Was aber eher den Blick auf sich zieht, ist der finster dreinschauende Mann mit Schiebermütze, der zwei kleine Jungen festhält. Sein Gesichtsausdruck ist hier vorsichtig mit „säuerlich“ zu bezeichnen.

Man fragt sich, was sich hinter dieser wenig sympathischen Physiognomie verbirgt. Der Gesichtsfarbe nach zu urteilen, handelt es sich um einen Landwirt oder einen im Freien arbeitenden Handwerker.

Sein Alltag scheint nicht leicht gewesen zu sein und als Hobby-Psychologe möchte man ihm einen Hang zum Jähzorn zuschreiben, so wie er in die Kamera schaut. Vielleicht ist er aber auch nur unvorteilhaft wiedergegeben.

Immerhin scheint seine Beschäftigung lukrativ genug gewesen zu sein, um einen alten Citroën zu ermöglichen, was keineswegs selbstverständlich war. Doch unübersehbar waren nicht die Mittel vorhanden, um das Auto mehr als notdürftig am Leben zu erhalten.

Wenn die beiden Kinder etwas verwahrlost erscheinen, sollte man diesen Eindruck nicht überbewerten. Sie wurden damals allgemein nicht so verwöhnt wie heute und mussten alte Sachen von Geschwistern auftragen oder bekamen improvisierte Kleidung verpasst.

Das vermutlich gummierte Mäntelchen des uns freundlich anschauenen Jungen im Vordergrund könnte ein weiterer Hinweis auf die frühe Nachkriegszeit sein. Möglich aber auch, dass man hier schlicht vorhandene alte Materialien verwendet hat.

Sein mutmaßlicher Bruder auf dem Trittbrett schaut ängstlich drein. Sein Kittel scheint erst recht improvisiert zu sein und er trägt einen Verband über dem linken Auge. Vielleicht wollte man bei ihm eine Fehlstellung eines Auges korrigieren,

So prekär die Verhältnisse dieser Familie auf uns oft verwöhnte Menschen des 21. Jahrhunderts auch wirken, muss man die Aufnahme im rechten Kontext sehen: Offenbar besaß man nicht nur ein altes Auto, sondern auch eine Kamera und konnte sich teures Filmmaterial leisten – das war bis in die 1950er Jahre alles andere als selbstverständlich.

Letztlich sieht man auf diesem Foto weit mehr als nur ein altes Auto, das Anlass zum Nachdenken gibt. Der Wohlstand unserer Zeit wurde mit Härten erarbeitet und erkauft, an denen viele heute zerbrechen würden, die meinen ihr Dasein beklagen zu müssen.

Gleichzeitig zeugt die Aufnahme trotz des desolaten Zustands des Citroën davon, dass man wusste, was man an dem Wagen hatte. Er gehörte zur Familie wie ein alter Klepper, der schon reif für’s Gnadenbrot war, aber immer noch brav seinen Dienst verrichtete.

Ein Auto in diesem Zustand erzählt uns mehr von der Lebenswirklichkeit unserer Vorfahren als manches auf übertriebenen Hochglanz gebrachte Fahrzeug, das die Zeiten überdauert hat, dem aber jegliche Spuren der Zeit abgehen…

© Michael Schlenger, 2020. All entries in this blog (including embedded photos) are copyrighted by the author, unless otherwise indicated. Excerpts and links may be used, provided that credit is given to Michael Schlenger and https://vorkriegs-klassiker-rundschau.blog with appropriate and specific direction to the original content.

  1. Ein Schritt vor, zwei zurück: Wanderer W10-IV Kommentar verfassen
  2. Ein Brennabor aus Besigheim: Typ P8 /24 PS Kommentar verfassen
  3. Frühlingserwachen vor 90 Jahren: Austro-Daimler ADR 3 Kommentare
  4. Zeugen bewegter Zeiten: Autos von Lorraine-Dietrich Kommentar verfassen
  5. Das erste „richtige“ Phänomen-Auto: Typ 8/18 PS 2 Kommentare
  6. Urahn eines Welterfolgs: Der erste Fiat 500 4 Kommentare
  7. Fund des Monats: Ein Stoewer Typ C5 von 1919 Kommentar verfassen
  8. Zeuge böhmischer Geschichte: Praga „Piccolo“ 2 Kommentare
  9. Aus der Welt der alten Kisten: Ein Audi um 1914 Kommentar verfassen