Adler – High Quality Cars Made in Frankfurt

Pictures of Adler motorcars and related documents in chronological order

© Original photos and documents from the Michael Schlenger collection (unless stated otherwise)

Adler-Reklame_1901_Galerie

Adler 4,5 h.p. „Motorwagen Nr. 2“, built from 1901 until 1903, contemporary advertisement

Adler-Reklame_1902_Galerie

Adler 8 h.p. „Motorwagen“ built in 1902 (car on the left), contemporary advertisement

Adler_8_PS_1901-03_Galerie

Adler 8 h.p. „Motorwagen“, built in 1903

Adler_Motorwagen_Reklame_03-1903_Galerie

Adler 8 or 14 h.p. „Motorwagen“, advertisement from 1903

Adler_Reklame_1904-07_Galerie

Adler advertisement from 1907

adler_30_bis_40ps_ca-_1907_wandlitz_1908_galerie

Adler 30 or 40 h.p. landaulet, built c.1907, photo taken in 1908 in Wandlitz (near Berlin)

adler_30_bis_40ps_ca-1907_aufgenommen_in_huckeswagen_1909_galerie

Adler 30 or 40 h.p., built c.1907, photo taken in 1909 in Hückeswagen (Rhineland)

adler_motorwagen_driburg_um_1907_galerie

Adler Motorwagen, built c.1907, photo taken in Bad Driburg

adler_motorwagen_ca-1904-07_galerie

Adler „Motorwagen“ phaeton, c.1907

Adler-Reklame_4-8_PS_Kleinauto_1906_Galerie

Adler „Kleinauto“ 4/8 h.p., built in 1906/07, contemporary advertisement

Adler_Kleinauto_4-8_oder_5-9_PS_um_1907_Ausschnitt

Adler „Kleinauto“ 5/8 or 4/9 h.p., built c.1907

Adler_8-15_PS_1909_Galerie

Adler 8/15 h.p. taxi, c.1908

adler_datiert_07-1907_galerie

Adler phaeton, built starting from 1904, photo taken in 1907

adler_tourenwagen_um_1910_galerie

Adler phaeton, type unknown, c.1912

Adler_10-25PS_Tourenwagen_1913

Adler 10/20 HP phaeton, built ca. 1909-1911, picture taken in 1913

adler_10-20_oder_12-30_ps_um-1912_galerie

Adler 10/25 or 12/30 h.p. phaeton, ca. 1910

adler_50_bis_80_ps_um_1912_galerie

Adler 10/25 or 12/30 h.p., built around 1910

Adler_7-17_PS_um_1912_Galerie

Adler 7/17 h.p., built from 1910 until 1912

adler_kl_5-13_ps_berdjansk_1913_galerie

Adler 7/17 h.p., built from 1910 until 1912, photo taken in 1913 in Berdjansk (Ukraine)

adler_k-typ_um-1910_galerie

Adler K 7/17 h.p., 2-seater, built from 1910 until 1913

adler_kl_um_1912_galerie

Adler 5/13 or 6/16 h.p., built from 1912/13 until 1914

Adler_KL_9-24_PS_Tourenwagen_Wk1_Viadukt_Galerie

Adler KL  type 9/24 h.p., built starting in 1914, photo taken in WW1

Adler_KL_9-24_PS_Wk1_1_Galerie

Adler KL type 9/24 h.p., built starting in 1914, photo taken in WW1

Adler_KL_9-24_PS_Wk1_1_Galerie

Adler KL type 9/24 h.p., built starting in 1914, photo taken in WW1, the car with the no. 1269 belonged to the 6th German army

Adler_KL_9-24_PS_Wk1_3_Galerie

Adler KL  type 9/24 h.p., built starting in 1914, photo taken in WW1, probably at the eastern front

adler_kl_8-22_ps_1921_1_galerie

Adler KL 5/13 or 6/16 h.p., built from 1912/1913 until 1914, photo taken in 1921

adler_kl_1914_galerie

Adler KL type 5/13 or 5/14 h.p., photo taken in WW1

adler_kl_vaubel_1919_galerie

Adler KL type 5/13 or 5/14 h.p., built from 1914-20, picture taken in 1919

adler_kl-typ_im-schnee_galerie

Adler KL type 5/13 or 5/14 h.p.,  built from 1912 until 1920, photo taken c.1920

Adler_Doppel-Phaeton_4-Zylinder_vor_WK1_Galerie

Adler double phaeton, built ca. 1912-14, postwar photo taken around 1920

Adler_18-45_PS_1914_Archiv-Verlag_Galerie

Adler 18/48 h.p., from the 1914 prospectus

Adler_Tourenwagen_Vorkrieg_Reklame_um_1914_Galerie

„Adler“ advertisement from 1914

Adler_Illustrirte_Zeitung_1917

„Adler“ advertisement, published in: Berliner Illustrirte Zeitung, 1917

Adler_Tourenwagen_Vorkrieg_um_1920_1_Galerie

Adler phaeton with v-shaped radiator, built starting from 1914, photo taken in the early 1920s

adler_tourenwagen_vorkrieg_um_1920_galerie

Adler phaeton with v-shaped radiator, built starting from 1914, photo taken c.1920

Adler_Spitzkühler_Tourenwagen_Anfang_1920er_Galerie

Adler 4-cylinder phaeton, built soon after WW1, picture taken in the early 1920s

adler_9-24_oder10-30_ps_erste-halfte_1920er_galerie

Adler 9/24 or 10/30 h.p., built from 1921 until 1924

Adler_9-24_oder_10-30_PS_3_altes Emblem_Ausschnitt

Adler 9/24 or 10/30 h.p. phaeton, built from 1921 until 1924

adler_9-24_oder_9-30_ps_taxi_mitte_1920er_galerie

Adler 9/24 or 10/30 h.p. phaeton, built between 1921 and 1924, used as a taxi in the mid-1920s

Adler_9-24_oder_10-30_PS_2_Ausschnitt

Adler 9/24 or 10/30 h.p. phaeton, built from 1921 until 1924

Adler_9-24_oder_10-30_PS_Sommer_1924_Galerie

Adler 6/24 or 10/30 h.p. phaeton, built from 1921 until 1924

adler_6-25_ps_spezialkarosserie_galerie

Adler 6/24 h.p. phaeton, built in 1923/24

Adler_6-24_PS_3_Ausschnitt

Adler 6/24 h.p. phaeton, built in 1923/24

Adler_6-24_PS_2_Ausschnitt

Adler 6/24 h.p. phaeton, built in 1923/45

Adler_6-25_PS_Tourer_Dame_am_Steuer_Galerie

Adler 6/25 h.p. phaeton, built from 1925 until 1928

Adler_6-25_PS_Tourer_Kühlerfigur_Galerie

Adler 6/25 h.p. phaeton, built from 1925 until 1928, registered in Bavaria

adler_6-25_ps_tourenwagen_galerie

Adler 6/25 h.p. phaeton, built from 1925 until 1928

Adler_6-25_PS_Ausflug_Galerie

Adler 6/25 h.p. phaeton, built from 1925 until 1928

Adler_6-25_PS_Tourer_Galerie

Adler 6/25 h.p. phaeton , built from 1925 until 1928

Adler_6-25_PS_Limousine_Familie_Galerie

Adler 6/25 h.p. sedan, built from 1925 until 1928

Adler_6-25_PS_Landaulet_Galerie

Adler 6/25 h.p. landaulet, built from 1925 until 1928

adler_6-25_ps_cabriolet_galerie

Adler 6/25 h.p., 2-seater convertible, built from 1925 until 1928

Adler_6-25_PS_Sport-Zweisitzer_Reklame_Galerie

Adler advertisement from 1926

Adler_10-45_oder_10-50_PS_Limousine_Galerie

Adler_10-45_oder_10-50_PS_Ausschnitt

Adler 10/45 or 10/50 h.p. sedan, built in 1925/26

Adler_10-45_oder_50_PS_Rolf_Ackermann_1_Ausschnitt2

Adler 10/45 or 10/50 h.p., built in 1925/26; photo courtesy of Rolf Ackermann

Adler_10-45_oder_50_PS_Rolf_Ackermann_2_Ausschnitt

Adler 10/45 or 10/50 h.p., built in 1925/26; photo courtesy of Rolf Ackermann

Adler_Standard_6_Cabriolet

Adler „Standard 6“ 2-seater convertible, built from 1928 until 1933

Adler_Standard_6_Frankfurt_Mai_1941_Ausschnitt

Adler „Standard 6 “ 2-seater convertible, picture taken in front of the „Goethehaus“ in Frankfurt

adler_standard_6_tourer_galerie

Adler „Standard 6“ phaeton, built from 1928 until 1934 (this car: until 1930)

adler_standard_6_cabriolet_karmann_ausschnitt

Adler „Standard 6“ 2-door convertible (body probably by Karmann), late 1920s

Adler_Standard_6_Damen_mit_Hund_Galerie

Adler „Standard 6“ sedan, built from 1927-34 (this car until 1930)

Adler_Standard_6S_Galerie

Adler „Standard 6“, 6-seater sedan, built from 1928-34 (this car until 1930)

Adler_Standard_6_Roadster_Galerie

Adler Standard 6 roadster, built in 1928/29, registration: Zwickau (Saxony)

Adler_Standard_6S_ab_1931_Foto_Schumann_Düsseldorf_Galerie

Adler „Standard 6S“ sedan, built starting in 1931

adler_standard_6_und_mercedes_galerie

Adler „Standard 6“ as a taxi, built from 1927 until 1934 (this car c.1931)

Adler_Standard_8_07-1932_Galerie

Adler „Standard 8“, built from 1928-33 (this car: 1928-30), photo taken in 1932

Adler_Standard_8_Gropius_Galerie

Adler Standard 8, built from 1928-34, body design by Walter Gropius

adler_standard_6_und_favorit_galerie

Adler „Standard 6“ and „Favorit“, photo taken around 1930

Adler_Favorit_Ostern_1932_Galerie

Adler „Favorit“, built from 1928-34 (this car: 1928-30), photo taken on Easter sunday 1932

Adler_Favorit_Foto_Otto_Petras_Züllichau_Galerie

Adler „Favorit“, built from 1928 until 1934 (this car: until 1930)

adler_favorit_bis_1930_ostern_1932_galerie

Adler „Favorit“, built from 1928 until 1934 (this car: 1928-30), photo taken at Easter 1932

Adler_Favorit_Tourer_Galerie

Adler „Favorit“ phaeton, built from 1928-33 (this car: 1928-30)

adler_favorit_08-1932_ausschnitt

Adler „Favorit“, built from 1928 until 1934 (this car: 1928-30), registration: Berlin

Adler_Favorit_neuwertig_Galerie

Adler „Favorit“ sedan, built from 1928-34 (this car: until 1930), photo taken in the German province of Westphalia

Adler_Favorit_oder_Standard_6_Cabrio_ab_1932_Ulrich_Galerie

Adler „Favorit“, 2-door convertible (body by Karosseriewerke Weinsberg); original photo from the archives of Thomas Ulrich (Berlin)

adler_favorit_1932_1_galerie

Adler „Favorit“ sedan, built from 1928 until 1934 (this car c.1932)

adler_favorit_1932_2_galerie

Adler „Favorit“ sedan, built from 1928 until 1934 (this car c.1932)

Adler_Favorit_spät_DDR_Galerie

Adler „Favorit“, built from 1928 until 1934 (this car c. 1932), postwar photo taken in East Germany („GDR“)

adler_primus_fahrt_nach_cottbus_07-1932_galerie

Adler „Primus“, built from 1932 until 1936 (this car: 1932), photo taken in July 1932

Adler_Primus_Winter_Ausschnitt

Adler „Primus“, flat radiator version built in 1932

Adler_Primus_Tarnbeleuchtung_1932_Galerie

Adler „Primus“, flat radiator model from 1932, wartime photo

Adler_Primus_DDR_60er_Jahre_1

Adler „Primus“, flat radiator model from 1932, postwar picture taken in East Germany (former „GDR“)

adler_trumpf_2-fenster_cabrio_1932-34_10-1936_galerie

Adler „Trumpf“, 2-window convertible (body by Ambi Budd), built from 1932 until 1934, photo taken in October 1936

adler_trumpf_junior_cabriolimousine_galerie

Adler „Trumpf Junior“ Cabriolimousine, body by Ambi-Budd, built from 1938 until 1939, registration Hamburg, wartime picture

Adler_Trumpf_Junior_1941_Galerie

Adler „Trumpf Junior“, built from 1936-41, picture taken in 1941 (with German officer)

adler_trumpf_junior_villa_george_um_1950_galerie

Adler „Trumpf Junior“ convertible, built from 1936 until 1941, postwar picture taken in Berlin

adler_trumpf_junior_burg_rechberg_1954_galerie

Adler „Trumpf Junior“, built from 1936-41, picture taken in 1954 below Castle Rechberg

adler_trumpf_roadster_galerie

Adler „Trumpf“ roadster, body from an unknown manufacturer, prewar photo

adler_trumpf-junior_sport-zweisitzer_polenfahrt_1938_galerie

Adler „Trumpf Junior Sport-Zweisitzer“, built from 1935 until 1937, photo taken during the „Polenfahrt“ in 1938

Adler-Trumpf_1.7 Liter_1940

Adler „Trumpf“ cabriolet, 1.5 or 1.7 litre, built from 1932 until 1936, used by a German Wehrmacht officer, picture taken in winter 1940

Adler_Diplomat_1934_Galerie

Adler „Diplomat“ sedan, built from 1934 until 1938 (this car: 1934)

Adler_Diplomat_Cabriolet_Galerie

Adler „Diplomat“ convertible, built from 1934 until 1938 (this car: 1934)

Adler_Diplomat_WH_Galerie

Adler „Diplomat“, built from 1934 until 1938 (this car: 1935 or later), German army vehicle, photo taken in WW2 probably in France

Adler_Diplomat_Tourenwagen_Ostfront

Adler „Diplomat“, phaeton (special body), built from 1934 until 1938, wartime picture taken at the Russian front

adler_2_liter_tankstelle_galerie

Adler 2 litre, 6-window-sedan (body by Karmann), built from 1938 until 1940, preawar photo

adler_2_liter_cabriolet_galerie

Adler 2 litre convertible (body by Karmann), built in 1939/40, wartime picture taken in Russia

Adler_Trumpf 1.7_Liter

Adler 2 Litre, body by Karmann, built from 1938 until 1939, wartime picture probably taken at the Eastern front

adler_2_liter_cabriolet_1955_galerie

Adler 2 litre convertible built in 1938/39, postwar photo taken in Austria

Adler_2.5_Liter_Autobahn_Galerie

Adler 2.5 litre „Autobahn“ streamlined car, built from 1937-40; German Wehrmacht officers; wartime photo

adler_25-liter_russlandfeldzug_galerie

Adler 2.5 litre („Autobahn-Adler“), built from 1937 until 1940, photo taken in 1942 in Russia with a unit of the tank group „Kleist“

Neueste Beiträge

Urlaubsglück vor 90 Jahren: Mercedes 6/25 PS

Vor ein paar Tagen bin ich von einem Kurztrip nach Italien zurückgekehrt, das sich für mich zur zweiten Heimat entwickelt hat. Hohe Benzinpreise hin oder her – die Reise über die Alpen ist für mich Flucht und Seelenmassage zugleich.

Da die Urlaubsstimmung noch anhält, will ich heute ein passendes Motiv vorstellen, natürlich mit einem Vorkriegsautomobil, mit dem einst das individuelle Reisen erst möglich wurde.

Übrigens durfte ich auf meinem jüngsten Ausflug gen Süden wieder feststellen, dass die Fahrerei vor allem in Deutschland eine Plage ist. Von der Schweiz brauchen wir gar nicht zu reden, doch auch in Italien ist die Autobahninfrastruktur einfach der unseren überlegen.

Wenn irgendwo gebaut wird, kann man sicher sein, dass dort entweder auch gearbeitet wird und der Spuk nach ein paar Wochen vorbei ist oder dass man getrost mit 130 Sachen durchbrettern kann, wenn niemand zu sehen ist (auch wenn dort putzige Schilder mit 40 km/h aufgestellt sind, die vermutlich noch der Vorkriegszeit entstammen).

Ich kann mich auch nicht erinnern, jemals so viel Zeit in italienischen Staus zugebracht zu haben, wie das hierzulande üblich ist. Erst jüngst konnte ich beobachten, mit welcher Effizienz die Polizei einen schweren Unfall auf dem Autobahnring um Mailand aufnahm, der bei uns zu stundenlangen Vollsperrungen geführt hätte.

Binnen kürzester Zeit war der Fall dokumentiert, das Hindernis beseitigt und die Fahrt konnte weitergehen. Kein Wunder, denn wer in Italien als Pendler Autobahngebühren zahlt, kann ab einem bestimmten Maß von Verspätungen Rückerstattungen verlangen.

Auch die Instandhaltung in von Erdbeben heimgesuchten Regionen kommt bei unseren südlichen Nachbarn nicht zu kurz. Marode Brücken sperren und sprengen – bei uns inzwischen gang und gebe – kommt nicht in Frage, laufend wird repariert und verbessert.

Vor 90 Jahren freilich war man in ganz Europa noch weit von heutigen Verhältnissen entfernt, wenngleich es speziell im Alpenraum die ersten gut befestigten Autostraßen gab:

Benz Tourenwagen am Flexenpass; Originalfoto aus Sammlung Michael Schlenger

Dieser eindrucksvolle Benz wurde beispielsweise um 1930 am Flexenpass in Österreich abgelichtet, der hier bereits einen durchaus komfortablen Eindruck macht.

Von der Region und der Zeit her verweist diese Aufnahme grob in die richtige Richtung, nur was die Automarke angeht, steht heute ein anderes Fabrikat im Mittelpunkt. Dabei handelt es sich jedoch um ein denkbar nahestendes: Mercedes!

Wir erinnern uns: Bis 1925 gingen Daimler (mit der Marke Mercedes) und Benz formal getrennte Wege, bevor es zum Zusammenschluss kam, der beiden das Überleben sicherte.

Aus der Zeit vor der Fusion stammt das Auto, welches ich nun präsentieren möchte, um „Urlaubsglück vor 90 Jahren“ zu illustrieren:

Mercdedes 6/25 PS; Originalfoto aus Sammlung Michael Schlenger

Im Juli 1932 entstand diese schöne Aufnahme und zwar bei der „Abfahrt vom Hintersee“, wie auf der Rückseite des Abzugs von alter Hand vermerkt ist.

Kenner der Region werden sicher auf Anhieb sagen können, ob uns die Situation an den bayrischen oder den österreichischen Hintersee transportiert. Sicher ist für mich nur, dass wir es mit einem „Mercedes“ zu tun haben, der uns hier begegnet.

Die links und rechts am Spitzkühler angebrachten dreizackigen Sterne verweisen eindeutig auf ein Fahrzeug von Daimler aus der Zeit vor dem Zusammenschluss mit Benz.

Doch eine genauere Ansprache erscheint schwierig. Zu den großen Modellen scheint der Wagen zumindest nicht gehört zu haben, das lässt sich vor allem an den Dimensionen des Lenkrads ablesen.

Auch die filigranen Drahtspeichenräder sprechen gegen einen mittleren oder schweren Wagen, die zumeist Holz- und später Stahlspeichenräder besaßen.

Zum Glück ist ein zweites Foto desselben Autos erhalten, das ebenfalls im Juli 1932 entstande ist und welches genaueren Aufschluss ermöglicht:

Mercdedes 6/25 PS; Originalfoto aus Sammlung Michael Schlenger

Man erkennt hier recht gut, dass wir einen nur viersitzigen Tourer vor uns haben – bei größeren Modellen war Platz für sechs bis sieben Personen.

Ein weiterer Hinweis sind die vier Luftschlitze im vorderen Teil der Motorhaube. Sie finden sich zusammen mit dem übrigen Details speziell am Daimler-Einstiegsmodell 6/25 PS, das von 1922-25 gebaut wurde.

Trotz der kompakten Ausführung und des geringen Hubraums (1,6 Liter) hatte man das Modell mit der aufwendigen Kompressoraufladung versehen, welche eine kurzzeitig verfügbare Spitzenleistung von gut 40 PS ermöglichte.

Man hätte sich den Aufwand auch sparen können und einfach ein hubraumstärkeres Aggregat verbauen können, das selbst als simpler Seitenventiler 30 bis 40 PS leistete. Aber Daimler wollte seinen Kunden offenbar etwas Besonderes bieten.

Sonderlich erfolgreich war man damit nicht – es wurden nur wenige hundert Exemplare des Mercedes 6/25 PS gebaut, vermutlich war der komplexe Antrieb einfach zu teuer.

Die einstigen Besitzer des heute vorgestellten Exemplars muss der Wagen aber glücklich gemacht haben – zumindest für die Dauer des Urlaubs, den sie im Juli 1932 damit verbrachten, als der Mercedes schon „von gestern“ war:

In Zell am See in Österreich ist diese Aufnahme entstanden, die uns vom Urlaubsglück im Automobil vor 90 Jahren erzählt. Wie immer bei solchen Fotos fragt man sich, was Fortuna für die darauf abgebildeten Menschen sonst noch vorgesehen hatte.

Sicher ist nur, dass ihre Welt gut 10 Jahre später in einem Inferno untergehen sollte und – sofern sie dieses überlebten – fortan bescheidenere Verhältnisse gegeben waren.

Nichts für garantiert nehmen, stets eine Wende zum Schlechteren für möglich zu halten und genau deshalb das Hier und Jetzt genießen – auch das ist die Botschaft solcher Dokumente.

Michael Schlenger, 2022. All entries in this blog (including embedded photos) are copyrighted by the author, unless otherwise indicated. Excerpts and links may be used, provided that credit is given to Michael Schlenger and https://vorkriegs-klassiker-rundschau.blog with appropriate and specific direction to the original content.

  1. Perfektes Poserauto: Brennabor Typ S 6/20 PS Schreibe einen Kommentar
  2. Strahlende Schönheit: Wanderer W10-III Zweisitzer Schreibe einen Kommentar
  3. Zufälle gibt’s: „Faun“ Typ K3 6/30 PS Tourer 3 Kommentare
  4. Vor 100 Jahren topmodern: Packard „Single Six“ Tourer Schreibe einen Kommentar
  5. Einer wie sonst keiner: Horch 350 Cabriolet 3 Kommentare
  6. Wer hütet ihn heute? Adler 6/25 PS (ex ADMV-Nr. 550) 7 Kommentare
  7. Zurück in der Zukunft: Gräf & Stift SR4 Spezial Schreibe einen Kommentar
  8. Ach Du dickes Ei! Ein NSU-Tourer um 1920 2 Kommentare
  9. Die Dame mag es luftgekühlt: Piccolo 7 PS Phaeton Schreibe einen Kommentar